.
  Bahnhöfe
 
"

Die Bahnhöfe der Bahnstrecke Lichtenfels-Sonneberg

 

Die Strecke führt vom oberfränkischen Lichtenfels über die "Vestestadt" Coburg nach Sonneberg in Südthüringen.

LICHTENFELS - Schney - Ebersdorf (b Coburg) - Grub am Forst - Creidlitz - COBURG - Coburg-Nord - Dörfles-Esbach - Rödental - Rödental-Mitte - Mönchröden - Neustadt (b Coburg)- SONNEBERG (Thür) Hbf


Die Bahnhöfe Rödental und Neustadt (b Coburg) sowie der Haltepunkt Mönchröden wurden im Jahr 2005 erneuert und besitzen seither neue, übersichtlichere Zugänge; eine Unterstellmöglichkeit sowie einen neuen Fahrkartenautomaten. Die Haltepunkte Coburg-Nord und Rödental-Mitte wurden im Jahr 2005 ebenfalls mit diesen Eigenschaften komplett neu errichtet und zum Fahrplanwechsel am 11.Dezember 2005 in den planmäßigen Betrieb aufgenommen. Am 9.Dezember 2007 wurde die Kursbuchnummer von 830 auf 820 geändert. Eine Modernisierung des Coburger Bahnhofs ist im Gespräch.

 

Infos zur Kreuzungsstation "Seehof" (NSHF)

Bei km 145,60 befindet sich der Kreuzungsbahnhof Seehof. Er hatte vor allem für die ehemalige Werrabahn Bedeutung, ist aber noch heute in den Bahnbetrieb integriert. Das Gebäude gleicht einem "Bahnhofshäuschen" und liegt an 2 Gleisen. Zum Kreuzen wird der "Bahnhof" noch heute genutzt und bietet so vor allem für die Personenzüge keine Behinderungen durch Güterzüge.

 

 

>>>Alle Infos zu den einzelnen Stationen gibt es bei den Unterpunkten.<<<

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=