.
  News-Archiv
 
"

Mittwoch, 17.März 2010: Bauarbeiten + SEV

Von Freitag, den 19.3.10 bis Sonntag, den 21.3.10 werden alle Züge zwischen Rödental und Sonneberg(Thür) Hbf durch Busse ersetzt. Grund dafür ist eine Gleiserneuerung.

Zum SEV-Plan der Deutschen Bahn geht es
>>>hier<<<.

Ebenfalls aufgrund von Gleisbauarbeiten werden einige Züge in der Nacht von Samstag, den 27.3.10 auf Sonntag, den 28.3.10 zwischen Lichtenfels und Sonneberg(Thür) Hbf durch Busse ersetzt.

Zum SEV-Plan der Deutschen Bahn geht es
>>>hier<<<.

Mittwoch, 17.März 2010: DB übernimmt Schotterverkehr

Seit vergangenen Dienstag wird der Schotterverkehr zwischen Lichtenfels und Sonneberg von DB Schenker gefahren. Nach einer Einweisung läuft der Schotterverkehr seit Mittwoch planmäßig. Wie bereits in den News vom 2.Dezember berichtet, wird das Hartsteinwerk im thüringischen Hüttengrund nun mit Loks der Baureihe 294 bedient. In den vergangenen 2 Jahren wurde der Verkehr von der ErfurterBahn durchgeführt.

Einen Fahrplan dazu finden sie
>>>hier<<<. Aus Erfahrung kommt es allerdings zumeist zu größeren Abweichungen.

>>>Am gestrigen Dienstag konnte eine Fahrt bei Haarbrücken aufgenommen werden.



Mittwoch, 20.Januar 2010: SEV am Wochenende 30./31.Januar

Aufgrund von Arbeiten an der Sicherungstechnik im Bereich Coburg werden von Samstag, den 30.1. (22 Uhr) bis Sonntag, den 31.1. (9Uhr) RE- sowie RB-Züge zwischen Lichtenfels und Sonneberg durch Busse ersetzt.

Den SEV-Plan der Deutschen Bahn finden sie
>>>hier<<<.


Mittwoch, 2.Dezember 2009: Fahrplanwechsel am 13.Dezember

Am Sonntag, den 13.Dezember 2009 ist es wieder soweit. Auf deutschen Schienen gilt der neue Fahrplan für das Fahrplanjahr 2010.

Was ist neu? Im Regionalverkehr bleibt bis auf kleinere Minutenverschiebungen alles beim Alten. Nach unseren Informationen wird jedoch die Deutsche Bahn den Schotter-Pendel Lichtenfels-Sonneberg(-Hüttengrund) ab 13.12. selbst betreiben. Gefahren werden soll wohl in Zusammenhang mit den Neuseser Müllzügen mit einer Lok der Baureihe 294. Bisher wurden diese Fahrten von der Erfurter Bahn durchgeführt. >>>Angaben jedoch ohne Gewähr<<<

Den neuen DB-Fahrplan finden sie
>>>hier<<<.


Mittwoch, 25.November 2009: Dampfsonderzug nach Lauscha

Nach einjähriger Pause ist es am Samstag, den 5.Dezember wieder soweit. Der Fränkische Museumseisenbahn e.V. veranstaltet wieder seine im Grunde schon traditionelle Sonderfahrt von Nürnberg zum Glaskugelmarkt ins thüringische Lauscha. Zuglok wird wie immer die 52-8195 sein. Für alle Eisenbahnfreunde endet die Fahrt jedoch nicht bereits in Lauscha sondern in Neuhaus/Rwg.

Hier der Fahrplan (Angaben ohne Gewähr):

HINFAHRT   RÜCKFAHRT
6.55 Nürnberg Nordost 22.05
7.20 Fürth 21.40
7.40 Erlangen 21.20
8.00 Forchheim 21.00
8.50 Bamberg 20.25
9.45 LICHTENFELS 19.42
10.10 COBURG 18.50
11.30 SONNEBERG 18.15
12.00 Lauscha 16.55
13.25 Neuhaus/Rwg.  
14.00 Lauscha  

Weitere Infos finden sie

>>>hier<<<.



Samstag, 30.Oktober 2009:
SEV Lichtenfels-Coburg

Am 4.November werden aufgrund von Gleisbauarbeiten von 11.48 Uhr an alle Regionalzüge zwischen Lichtenfels und Coburg durch Busse ersetzt.

Den SEV-Plan der Deutschen Bahn dazu gibt es
>>>hier<<<.


Donnerstag, 1.Oktober 2009:
Werrabahn: Ein Ende ohne Anfang?

Der ÖPNV-Beirat von Stadt und Landkreis Coburg ist gegen die Reaktivierung des Werrabahn-Abschnitts zwischen Coburg und Eisfeld. 11 der 14 Beiräte waren der Meinung, das ein Wiederaufbau in keiner Relation zu einer Sicherung eines ICE-Haltes in Coburg stehe. Auch wenn diese Einschätzung nicht die letzte Entscheidung ist (diese haben Stadtrat und Kreistag), so darf davon ausgegangen werden das eine Reaktivierung nicht mehr weiter verfolgt werde.


Montag, 7.September 2009: Schwerer Unfall bei Rödental

Am heutigen Montag morgen ist auf Höhe der Itztalbrücke bei Rödental die RB 34013 am Bahnübergang an der Straße Richtung Waldsachsen mit einem LKW kollidiert. Trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung konnte der 22jährige Lokführer den Zusammenstoß des Steuerwagens mit dem mit einem Container beladenen LKW nicht mehr verhindern. Grund des Zusammenstoßes war ein Rangieren des 72jährigen LKW-Fahrers. Zum Glück wurden weder der Lokführer (welcher geistesgegenwärtig den Führerstand verließ) noch die etwa 50 Fahrgäste verletzt. Die Bahnstrecke Coburg-Sonneberg war daraufhin etwa 2 Stunden gesperrt.

Erste Presse-Meldungen gibt es
>>>hier<<< (mit Bildern) und >>>hier<<<.


Montag, 6.Juli 2009: Zukunft Bahnhof Ebersdorf

Neben Maßnahmen durch das Konjunkturpaket plant die Bayerische Eisenbahngesellschaft eine Verbesserung der unglücklichen Situation in Ebersdorf (b Coburg).

Der Fokus liegt dabei auf:
>>> der Beseitigung des Reisendenübergangs durch zwei Außenbahnsteige mit Anschluss an vorhandenem Bahnübergang sowie
>>> daraus folgende gleichzeitige Einfahrten

Laut BEG liegt der verkehrliche Nutzen dabei auf:
>>> Betrieblicher Flexibilität
>>> Geschwindigkeitserhöhung
>>> Schnelle Abwicklung von Zugkreuzungen
>>> Barrierefreiheit

Die Inbetriebnahme soll nach Möglichkeit bis Dezember 2010 erfolgen.

Mehr Infos sowie weitere Projekte wie Coburg-Rodach oder die betriebliche Möglichkeit zum Kuppeln in Lichtenfels und Bamberg finden sie
>>>hier<<<.


Freitag, 3.Juli 2009: DB bestellt E-Netz-Züge

Die Deutsche Bahn hat diese Woche 22 E-Talent2-Triebzüge für das gewonnene E-Netz Franken aus einem Rahmenvertrag von 321 Triebzügen abgerufen. Bestellt wurden 5 dreitilige, 9 vierteilige sowie 8 fünfteilige Talente im Gesamtwert von knapp 100 Millionen Euro.

Die 160km/h schnellen Züge des Herstellers Bombardier werden unterschiedliche Einstiegshöhen aufweisen (inkl. Schiebetritte). Das Antriebs- und Steuerungssystem Bombardier Mitrac soll den Zug besonders energieefizient machen. Bei der DB bekommt der neue Talent die Baureihennummer 442.

Das E-Netz Franken mit der RE-Stammlinie Nürnberg-Sonneberg im Stundentakt geht zum Fahrplanwechsel im Dezember 2011 an den Start.


Mittwoch, 17.Juni 2009: 60 Jahre PIKO-Modellbahnen

Im regelmäßigen zweijährigem Abstand findet er zum mittlerweile 6.Mal wieder statt: Der "Tag der Offenen Tür" beim Sonneberger Modellbahnhersteller PIKO. In diesem Jahr steht die Veranstaltung ganz im Zeichen des 60jährigen Firmenjubiläums.

Geöffnet haben die Tore der Firma im Sonneberger Stadtteil Oberlind am kommenden Samstag, den 20.Juni von 9-18 Uhr. Egal ob Firmenführungen, PIKO-Museum, Sondermodelle, Tombola oder Souvenirs; am kommenden Samstag ist für jeden Modellbahnfreund etwas dabei.

Aber auch Freunde der "großen" Bahn kommen einmal mehr auf ihre Kosten. Auch in diesem Jahr finden wieder 4 Sonderzüge den Weg in die Spielzeugstadt, von denen 3 den Weg über die KBS830 finden:

Sonderzug aus Hofheim/Taunus mit 648 (Lint41) der Hessischen Landesbahn:

>>> Ankunft Sonneberg Hbf 11.18 Uhr, Abfahrt Sonneberg Hbf 17.41 Uhr

Sonderzug aus Leipzig-Plagwitz mit E44-044 vom Eisenbahnmuseum Leipzig:

>>> Ankunft Sonneberg Hbf 13.17 Uhr, Abfahrt Sonneberg Hbf 17.25 Uhr

Sonderzug aus Stuttgart mit 03-2295 der Ulmer Eisenbahnfreunde:

>>> Ankunft Sonneberg Hbf 14.04 Uhr, Abfahrt Sonneberg Hbf 17.00 Uhr

Außerdem erreicht Sonneberg noch ein Sonderzug mit 094-1538 der Rennsteigbahn aus Ilmenau über die Hinterlandbahn:

>>> Ankunft Sonneberg Hbf 11.03 Uhr, Abfahrt Sonneberg Hbf 17.05 Uhr

Vom Sonneberger Hbf verkehren regelmäßig Shuttle-Busse zum PIKO-Werk.

Ein aus München angekündigter Sonderzug muss mangels Teilnehmer leider entfallen.


Samstag, 9.Mai 2009: Sonderzug Coburg-Toskana

Aufgrund einer Sonderzugreise des KV Gartenbau Coburg vom 10. bis 15.Mai gibt es mal wieder eine Abwechslung auf der Strecke. Die Hinfahrt findet am 10.5. um 4.49 Uhr (ab Coburg, mit Halt in Creidlitz, Grub und Ebersdorf) statt. Die Rückfahrt wird in Coburg am 15.5. um 22.59 Uhr erwartet. Gefahren wird mit einer Lok der Baureihe 110. Die Zuführung für die Fahrt am 10.5. erfolgt am 9.5. (Ankunft in Coburg gegen 23.34 Uhr).

>>>Angaben ohne Gewähr.


Montag, 27.April 2009: Konjunkturprogramm für Bahnhöfe

In den kommenden 3 Jahren wird die Bundesrepublik Deutschland insgesamt 300 Mio.Euro in die Sanierung und Modernisierung von etwa 1700 deutschen Bahnhöfen investieren. Unter das sog. Bahnhofsprogramm fallen auch einige Stationen an der Bahnstrecke Lichtenfels-Sonneberg.

Hier eine Übersicht über die Maßnahmen:
Ebersdorf (b Coburg): Verbesserung der Informationsqualität
Coburg: Ertüchtigung kleiner Stationen/Verbesserung Erscheinungsbild; Verbesserung der Sicherheit
Sonneberg(Thür) Hbf: Ertüchtigung kleiner Stationen/Verbesserung Erscheinungsbild; Verbesserung der Informationsqualität

Infos der Deutschen Bahn zu den Maßnahmen gibt es
>>>hier<<< (pdf-Datei)

Außerdem werden 2009 unabhängig vom Konjunkturprogramm Investitionen in den Bahnhof Rödental fließen.


Sonntag, 19.April 2009: Containerzug unter neuer Regie

Bereits seit 1.April ist ein neues EVU zwischen Lichtenfels und Sonneberg unterwegs. Die Integro Verkehr GmbH hat die Containerzug-Leistungen von den norddeutschen Seehäfen nach Sonneberg-Ost im Abschnitt Hof-Sonneberg/Ost von RegentalCargo übernommen. Das junge Unternehmen (gegründet am 10.12.08) mit Sitz in Reichenbach (Vgtl.) besitzt seit 27.01.09 die Zulassung als Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die Trasse für den Containerzug, welcher der bisher erste Einsatz des Unternehmens ist, wird von der Press bestellt.

Als Einsatzfahrzeug fungierte bisher eine von der EVB ausgeliehene ER20 (420-13).
>>>Bild: T.Weißflog



Sonntag, 5.April 2009: Werrabahn-Gutachten vorgestellt

Am vergangenen Donnerstag wurde in Coburg das in Auftrag gegebene Gutachten zur Reaktivierung der Werrabahn vorgestellt. Demnach ist die Variante der Werrabahn von Coburg nach Eisfeld mit 6,1 Mio. Euro pro Kilometer (gesamt 103,4 Mio.€) am günstigsten. Teurer kämen nach Gutachter-Angaben die Varianten Rodach-Hildburghausen mit 135,5 Mio.€ sowie Rodach-Rentwertshausen mit 282,8 Mio.€. Bei den Varianten wurde weder Güterverkehr noch eine Elektrifizierung mit eingeplant. Fahrgastzahlen-Schätzungen wurden nicht ernsthaft verfolgt.

Laut Gutachten würde die Trasse von Coburg aus parallel zur nördlichen ICE-Einschleifung verlaufen und dann an der neuen B999 (Umgehung Rödental) auf die alte Trasse stoßen. In Tiefenleuter müssten eine Kapelle sowie ein Wohnhaus weichen.

Kritik am Gutachten gab es vom Fahrgastverband ProBahn. ProBahn ist der Meinung, dass man bei den Planungen von einer "Stadtbahn" ausgegangen sei. Der Fahrgastverband geht allerdings eher von einer brauchbaren RegionalExpress-Verbindung aus. Ebenfalls kritisiert wurden die Kosten, die man bei ProBahn schon lange mit etwa 60 Mio. Euro beziffert.


Donnerstag, 26.März 2009: Für das Fahrrad ist der Zug abgefahren!

Was für viele Touristen, Ausflugs-Freunde aber auch Pendler in den vergangenen Jahren für viel Freude sorgte, war die kostenlose Fahrradmitnahme in vielen Gebieten Oberfrankens. Dies galt auch für Fahrgäste zwischen Lichtenfels und Sonneberg. Aber auch wer weiter in Richtung Nürnberg oder Bayreuth wollte konnte einfach ein Ticket lösen und das Fahrrad dazu umsonst mitnehmen.

Leider ist dies ab 1.April Vergangenheit. Ab kommenden Mittwoch darf für das Fahrrad nämlich bezahlt werden. Bei der Deutschen Bahn wird dies als "bayernweit einheitliche Regelung" bezeichnet.

Bisher zahlten die jeweiligen Landkreise eine bestimmte Summe, welche die kostenlose Fahrradmitnahme ermöglichte. Nicht aber etwa die Landkreise beendeten nun diesen Vertrag. Nein, die Deutsche Bahn selbst stellte ihr neues System einzigst mit einer Mitteilung den Landkreisen vor. Verhandlungen über eine Verlängerung des laufenden Vertrages gab es nicht. Somit bleibt dem Fahrgast nur noch, ab dem 1.April für sein Fahrrad zu zahlen.

Infos zu den bayernweiten Fahrradtarifen finden sie
>>>hier<<<.


Samstag, 14.Februar 2009: Willkommen "Agilis"!

Am gestrigen Freitag wurde der Verkehrsvertrag für das Dieselnetz Oberfranken mit BeNEX, dem Gewinner der Ausschreibung, unterzeichnet. BeNEX wird sowohl für das oberfränkische D-Netz, als auch für das Regensburger E-Netz unter dem Namen Agilis (lat., zu deutsch flink, beweglich) an den Start gehen. Zum D-Netz gehört u.a. die RB-Linie Lichtenfels-Bad Rodach. Für den Betrieb sucht Agilis nun etwa 150 Mitarbeiter.

Eingesetzt werden (wie bereits bekannt) 38 hundertzwanzig km/h schnelle Triebzüge des Typs RegioShuttle RS1 von Stadler.

Und so wird der Agilis-RS1 aussehen>>>


Foto: Stadler, Agilis


Donnerstag, 12.Februar 2009: E-Netz-Zuschlag endgültig an Deutsche Bahn

Nach 14-tägiger Einspruchsfrist ist nun ofiziell die Vergabe des E-Netzes Franken an die Regional- und Stadtverkehr Bayern GmbH, einer 100% Tochter der DB Regio AG, erfolgt. Nach DB-Angaben werden dadurch 100 Arbeitsplätze gesichert. Eingesetzt werden bis zu fünfteilige 160km/h schnelle E-Talent2-Triebzüge von Bombardier, welche pro Triebzug etwa 180 bis 300 Sitzplätze bieten sollen. Die Deutsche Bahn investiert dafür nach eigenen Angaben einen dreistelligen Millionenbetrag.


Foto: Bombardier

Weitere Infos zu den Ausschreibungen gibts im Unterpunkt dazu
>>>hier<<<.



Dienstag, 3.Februar 2009:

 

Aufgrund der aktuellen Streckensperrung zwischen Lichtenfels und Coburg verkehrt zwischen Coburg und Sonneberg der Dieseltriebzug Desiro, DB-Baureihennummer 642. Anzutreffen ist das Fahrzeug noch bis einschließlich 5.September.
Am 28.August konnte ein 642 um die Mittagszeit in Sonneberg aufgenommen werden.>>>

   Image Hosted by ImageShack.us

 

Montag, 13.August 2007: Bald wieder stündliche Direktverbindung nach Nürnberg?

Wie Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber am vergangenen Donnerstag in Coburg andeutete, könnte es in Zukunft wieder eine stündliche Zugverbindung zwischen Coburg und Nürnberg geben. Genau nannte er eine notwendige Modernisierung des regionalen Schienennetzes, welche einen Stundentakt zwischen Coburg und Nürnberg sowie den Einsatz moderner Züge beinhaltet.
Derzeit besteht zwischen Sonneberg/Coburg und Nürnberg nur eine Zweistündliche RE-Direktverbindung.

 

Dienstag, 31.Juli 2007: Neue Dosto-Anschriften

Seit einigen Tagen findet man nun auch an den Nürnberger RE160-Doppelstockwagen die Anschrift "Regio DB" vor. Zu finden sind die Anschriften zwischen Zugzielanzeige und Tür. Somit weisen nun auch die RegionalExpress-Züge auf der KBS830 auf ihren Betreiber hin.

          ein Bild

 

Montag, 2.Juli 2007: Streiks bei DB-Lokführern

Ab dem morgigen Dienstag drohen bei der Deutschen Bahn bundesweite Streiks. Vorerst beginnen die Streiks der Lokführer am morgigen 3.Juli von 5 bis 9 Uhr (in Nürnberg von 3 bis 9 Uhr). Demzufolge wird es in den nächsten Tagen zu massiven Verspätungen sowie Zugausfällen kommen.
Grund für die Streiks sind die von den Lokführer-Gewerkschaften (Transnet/GDBA) geforderten Gehaltserhöhungen von 7%. DB bietet nur 2%.
Alle wichtigen und aktuellen Infos gibt es unter www.bahn.de



Dienstag, 14.August 2007: Nächste Großbaustelle auf der KBS 830
Brückenbauarbeiten bei Sonneberg

Von Freitag, den 20.2.09 bis Sonntag, den 22.2.09 finden bei Sonneberg Brückenbauarbeiten statt. Aufgrund dessen werden alle Züge jeweils ganztägig zwischen Neustadt (b Coburg) und Sonneberg(Thür) Hbf durch Busse ersetzt.

Den SEV-Plan der Deutschen Bahn gibt es >>>hier<<<.


Mittwoch, 21.Januar 2009: And the winner is ... Deutsche Bahn AG

Nun ist es raus: Das von Vielen erwartete Ergebnis der E-Netz-Franken-Ausschreibung steht fest. Und als Gewinner geht der aktuelle Betreiber Deutsche Bahn AG hervor. Damit rettet die DB immerhin das aus ihrer Sicht wohl "wichtigere" Netz, hat man doch vor einigen Monaten das "Dieselnetz Oberfranken" an die Bietergemeinschaft BeNex verloren. Allerdings geht der Zuschlag an die Regional- und Stadtverkehr Bayern GmbH (RSB), einer 100%-Tochter von DB Regio. Dies zeigt erneut, dass die DB sonst kaum Chancen auf eine erfolgreiche Ausschreibung hat. Denn auch hier dürfte wieder einmal der billigste Bieter den Zuschlag erhalten haben.

Die DB wird für die vorgesehenen Linien (wie erwartet) die neuen E-Talent-2-Triebzüge (Baureihe 442) einsetzen. Genauere Daten werden in den nächsten Wochen noch bekannt gegeben.

Alles wichtige zu den beiden Ausschreibungen Dieselnetz Oberfranken und E-Netz Franken gibt es im Unterpunkt >Ausschreibungen<.


Samstag, 17.Januar 2009: Unterschriftenaktion

Kaum etwas sorgt derzeit für so große Diskussionen wie das Thema "Ausschreibungen". Vorallem die Vergabeentscheidungen in Bayern, aber auch in den anderen Bundesländern stößt auf viel Kritik. Hauptgründe dafür sind vorallem die Lohndumpings, dem gegenüber steht auch die geringere Berücksichtigung von Qualität.

Mit einer Unterschriftenaktion will der Verein mobifair einen Teil dazu beitragen, vernünfitge Kriterien bei Vergabeentscheidungen in Zukunft in den Vordergrund zu stellen. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, hat dazu unter

http://www.mobifair.eu/Meldungen/08_12_01_Unterschriften/

die Möglichkeit.

Zwischen Lichtenfels und Coburg sorgte auch die Vergabe des D-Netzes Oberfranken an BeNEX für große Diskussionen. Die Vergabe des E-Netzes Franken wird für kommende Woche erwartet.


Mittwoch, 3.Dezember 2008: Alle Jahre wieder...

...steht im Dezember nicht nur das Christkind, sondern auch der neue Fahrplan vor der Tür. Ab 14.Dezember gilt der Fahrplan für das Fahrplanjahr 2009. Größere Änderungen wird es in diesem Jahr zwischen Lichtenfels und Sonneberg allerdings nicht geben, weshalb wir auf die Fahrplanvorschau verzichten. 

Wir hoffen, den Fahrplan noch reichtzeitig vor dem Wechsel als Link unter >Fahrplan< online stellen zu können. Nach DB-Auskunft soll dies ab dem 10.12. möglich sein.

Für alle Kursbuch-Interessenten kann man ein von der BEG in Auftrag gegebenes Heft im DinA4-Format für 5 Euro an alles Fahrkartenschaltern, Buchhandlungen und anderen Bezugsquellen erwerben. Der Auslieferungs-Termin steht allerdings noch nicht genau fest.


Dienstag, 11.November 2008: "Kleiner" SEV Creidlitz-Coburg

In den Nächten vom 21. bis zum 23.November werden aufgrund von Stellwerksarbeiten 2 Züge durch Busse ersetzt. 

Den SEV-Plan finden sie >>>hier<<<.



Dienstag, 28.Oktober 2008: Neue Aktion "Sonneberg fährt 10%"

Am gestrigen Montag unterzeichneten Sybille Abel, Bürgermeisterin der Stadt Sonneberg und Uwe Domke, Geschäftleiter DB Regio Oberfranken einen Vetrag zum neuen Angebot "Sonneberg fährt 10%". Mit dem Bayern-Ticket, welches bereits seit dem 1.April bis ins thüringische Sonneberg gilt, bekommen Fahrgäste nun auch bei 13 Partnern bestehend aus verschiedenen Spielzeugläden, Museen oder Gaststätten einen Rabatt von 10%.


Montag, 27.Oktober 2008: "Mit dem Schienenbus durch Deutschland"

Vom 10. bis 13. November findet eine ganz besondere Bahnreise durch Deutschland statt. An diesen 4 Tagen findet eine Fahrt mit dem Schienenbus VT98 einmal quer durch die Republik von Linz nach Linz statt.

Dabei wird die Fuhre am Dienstag, den 11.November auch über die Bahnstrecke Lichtenfels-Sonneberg fahren. Die Tour an diesem Tag sieht wie folgt aus: Nürnberg - Bayreuth - Neuenmarkt-Wirsberg - Marktschorgast - Lichtenfels - Coburg - Sonneberg - Lausacha - Neuhaus - Sonneberg

Für die Teilnehmer steht eine Übernachtung in Coburg auf dem Plan, ob der Zug dann in Sonneberg oder Coburg "übernachtet" ist uns nicht bekannt. Für alle Interessenten: Sollte uns noch rechtzeitig der Fahrplan erreichen, werden wir diesen an dieser Stelle online anbieten.


Donnerstag, 23.Oktober 2008: D-Netz endgültig an BeNEX

Der neue Betreiber des "Dieselnetzes Oberfranken" ist nun endgültig die Bietergemeinschaft BeNEX. Nachdem keiner der unterlegenen Bieter, u.a. die bisherigen Betreiber Deutsche Bahn und Arriva, ein Nachprüfungsverfahren beantragt hat; ging der Zuschlag abschließend an das von der Hamburger Hochbahn geführte Unternehmen. Nach BeNEX-Angaben wird das Unternehmen hierfür 70 Mio. Euro investieren. Bestellt werden sollen 40 Triebzüge des Typ RegioShuttle. Geplant wird außerdem mit rund 140 Mitarbeitern.

Mittlerweile endete am 16.Oktober auch die Abgabefrist für die E-Netz-Ausschreibung. Die Bewerber sind bisher leider nicht bekannt.


Dienstag, 21.Oktober 2008: Weichenerneuerung + SEV

Am Wochenende vom 1.und 2.November werden aufgrund von Weichenbauarbeiten vereinzelte Züge zwischen Lichtenfels und Coburg durch Busse ersetzt.

Den SEV-Plan der Deutschen Bahn finden sie >>>hier<<<.

Ob die Bauarbeiten auch Einfluss auf das Streckenjubiläum sowie die Sonderfahrten haben ist noch nicht bekannt. Sollte dies der Fall sein werden sie darüber schnellstmöglich an dieser Stelle informiert.


Freitag, 10.Oktober 2008: 150 Jahre Werrabahn - das Jubiläum

Am 2.November ist es genau 150 Jahre her, als die ersten Züge von Coburg Richtung Sonneberg starteten. Und auch wenn der Abschnitt Lichtenfels-Coburg erst knapp 3 Monate später in Betrieb ging, wird das Jubiläum püntlich am 2.November 2008 begangen. Zusammen mit der Gesamtveranstaltung 150 Jahre Werrabahn (auch der Abschnitt Coburg-Eisfeld-Eisenach feiert an diesem Tag 150jähriges) finden an diesem Tag dank der Eisenbahnfreunde Steinachtalbahn-Coburg e.V. einige Dampfsonderfahrten zwischen Lichtenfels und Sonneberg sowie eine Fahrzeugausstellung im Coburger Bahnhof statt.

Den Flyer zu den Sonderfahrten sowie die Fahrpläne finden sie >hier<.

Als Fahrzeuge für die Ausstellung sind bisher eine 146 der DB sowie der Itino der Erfurter Bahn angekündigt.

Was?   Dampfsonderfahrten sowie Fahrzeugausstellung

Wo?    Bahnstrecke Lichtenfels-Sonneberg; Bahnhof Coburg

Wann?   Sonntag, 2.11.2008; ganztägig

Alle kurzfristigen Änderungen erfahren sie schnellstmöglich als Update in den News.


Dienstag, 7.Oktober 2008: Ausschreibung D-Netz an Hamburger Hochbahn

Die BayerischeEisenbahngesellschaft hat den Zuschlag für das "Dieselnetz Oberfranken" an die Hamburger Hochbahn bzw. BeNEX vergeben. Damit setzt die BEG ihre Ausschreibungsvergabe an Dumping-Anbieter fort. Man darf davon ausgehen, dass die neue Betreiberfirma das günstigste Angebot abgegeben hat. Zwischen Lichtenfels und Coburg sind davon die RB-Züge (künftig Weiden-) Lichtenfels-Bad Rodach betroffen. Eingesetzt werden sollen Fahrzeuge der Baureihe 650 (RegioShuttle RS1). Der bisherige Betreiber Deutsche Bahn kann somit nur noch auf die E-Netz-Ausschreibung hoffen.

Offiziele Pressemitteilungen gibt es bisher noch nicht, da man mit der Bekanntgabe des Ergebnisses wohl bis nach der Bayrischen Landtagswahl warten wollte.

Zu BeNEX: Die BeNEX GmbH ist eine Beteiligungsgesellschaft, an welcher die Hamburger Hochbahn 51% sowie die australische Investmentgesellschaft Babcock and Brown Public Partnerships 49% Anteile halten. Das Ziel der Firma besteht darin sich national sowie international an Ausschreibungen zu beteiligen. Die Firma hat bereits durch den Gewinn des Regensburger E-Netzes für Aufsehen durch ein sogenanntes "Dumping-Angebot" gesorgt. Der Gewinn des nordbayrischen Dieselnetzes dürfte auch einiges an kritischen Stimmen an die Ausschreibungen der BEG mit sich bringen.


Dienstag, 23.September 2008:Update 25.09.08: ICE-Taufe "Sonneberg"

Nach Lichtenfels (ICE-1 im Juli 2004) und Coburg (ICE-T im Oktober 2003) bekommt nun auch die Stadt Sonneberg einen Platz auf einem ICE der Deutschen Bahn. Am kommenden Samstag wird um 11 Uhr auf Gleis 5 des Sonneberger Hbf ein ICE-T der Baureihe 411 auf den Namen "Sonneberg" getauft. Nach der Taufe haben Interessenten die Möglichkeit, den ICE zu besichtigen.

Für alle Interessenten der Fahrplan der Überführung:

LICE-T 78800: München-Laim 7.39 Uhr, Nürnberg Hbf 8.19 Uhr, Erlangen 8.38 Uhr, Bamberg 9.32 Uhr, Lichtenfels 9.53 Uhr, Coburg 10.09 Uhr, Rödental 10.16/10.23 Uhr, Sonneberg an 10.32 Uhr
LICE-T 78801: Sonneberg ab 12.00 Uhr, Coburg 12.15/12.22, Ebersdorf 13.37 Uhr, Bamberg 13.38 Uhr, Erlangen 14.08 Uhr, Nürnberg Hbf 14.38 Uhr, München-Laim 15.09 Uhr

Zug verkehrt über NBS Ingolstadt-Nürnberg, Angaben sind ohne Gewähr.


Dienstag, 23.September 2008:
SEV Rödental-Sonneberg

Vom 2. (ab 22.41 Uhr) bis 19.Oktober werden alle Züge zwischen Rödental und Sonneberg(Thür) Hbf aufgrund von Gleisbauarbeiten durch Busse ersetzt.

Den SEV-Plan der Deutschen Bahn finden sie >>>hier<<<.


Mittwoch, 27.August 2008: Veranstaltungs-Tipps

Demnächst gibt es auf der Bahnstrecke Lichtenfels-Sonneberg zwei größere Veranstaltungen:

Was?      ICE-Taufe auf den Namen "Sonneberg"
Wann?   Samstag, 27.9.08
              11 Uhr
Wo?       Sonneberg Hbf
___________________________________________________

Was?      150 Jahre Werrabahn
               Bahnhofsfest Coburg und Dampfsonderzüge Lichtenfels-Sonneberg
Wann?    Sonntag, 2.11.08
               ganztägig
Wo?        Coburg Pbf, gesamte Strecke

Kurz vor den Veranstaltungen werden noch nähere Infos hier bekanntgegeben.


Freitag, 8.August 2008: Bauarbeiten am Bahnhof Coburg

Seit etwa 2 Wochen laufen am Coburger Bahnhof einige Bauarbeiten. Grund dafür ist die Erneuerung der Bahnsteigüberdachungen. Noch bis Ende Oktober werden die alten Dächer erneuert. Außerdem werden neue Sitzbänke, Wartehäuschen sowie Vitrinen angebaut. Die Kosten belaufen sich auf etwa 500.000€. Der Bahnverkehr wird durch die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt.

Nach Informationen der Coburger Neuen Presse sollen bereits ab 15.9. wieder Züge planmäßig von Gleis 1 verkehren. Aufgrund der Bauarbeiten des neuen Busbahnhofs ist dieses Gleis derzeit gesperrt.

Neue Infos gibts auch zum barrierefreien Ausbau des Bahnhofs: Nachdem durch eine Unterschriftenaktion (News vom 11.5. und 17.6.) ganze 7552 Unterschriften an die Deutsche Bahn gesandt wurden; kam von der DB die Zusage, den Bahnhof auch unabhängig vom möglichen ICE-Halt umzubauen. Allerdings sei damit nicht vor dem Jahr 2013 zu rechnen.


Dienstag, 22.Juli 2008: Ende Dieselnetz-Ausschreibung

Am kommenden Donnerstag endet die Frist für die Abgabe der Angebote für die Ausschreibung "Dieselnetz Oberfranken". Danach wird bis spätestens 17. Dezember der Gewinner von der BayerischenEisenbahngesellschaft ermittelt. Laut Frankenpost haben sich beworben: der aktuelle Betreiber Deutsche Bahn (RegioOberfranken), Arriva (Vogtlandbahn), die Erfurter Bahn, die Keolis-Gruppe sowie die Hamburger Hochbahn, welche bereits bei der gewonnenen Ausschreibung "E-Netz Regensburg" für großes Aufsehen sorgte.

Desweiteren beginnen die Vorbereitungen für die Ausschreibung "E-Netz Franken" (Frist-Ende am 16.10.08). Die BEG hat bereits für die Bahnhöfe Bamberg und Lichtenfels Zugdeckungs-Signale bestellt, welche betrieblich ein Kuppeln der Züge ermöglichen.


Freitag, 18.Juli 2008: Reaktivierung Coburg-Eisfeld?

Der ICE-Halt in Coburg wirft erneut ein weiteres Thema auf: Die Reaktivierung der Bahnstrecke Coburg-Eisfeld. Pünktlich zum 150jährigen Jubiläum der Werrabahn wird das Thema nun wieder aufgegriffen. Die Stadt Coburg hat vergangene Woche bekanntgegeben, eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben, welche sich nach einer Planung des Fahrgastverbandes ProBahn richtet. Und auch Bahnchef Hartmut Mehdorn befürwortet das Projekt. Grund für die Planungen ist die Diskussion um den künftigen ICE-Halt Coburg, für welchen pro Tag ca. 60 Personen zusteigen müssten, damit dieser sich für die Deutsche Bahn lohnt. ProBahn fordert nun sogar die Gründung eines Zweckverbandes "Werrabahn".

Die Bahnstrecke Coburg-Eisfeld-Eisenach wurde zusammen mit der Bahnstrecke Coburg-Sonneberg im November 1858 eröffnet. Im Januar 1859 folgte der Abschnitt Lichtenfels-Coburg. Nach der innerdeutschen Teilung kam langsam das Ende der Bahnstrecke Coburg-Eisfeld, bei welcher Mitte der 70er-Jahre die Gleise abgebaut wurden. Ein Wiederaufbau ist seit der Wiedervereinigung zahlreich bereits wieder ins Gespräch gebracht wurden (u.a. auch in Verbindung mit dem Bau der ICE-Strecke), allerdings wurde aus all den Plänen bisher nichts. Ein Wiederaufbau der "alten" Trasse ist allerdings nicht mehr möglich, da einige Teile der ehemaligen Strecke bereits bebaut worden sind.


Freitag, 18.Juli 2008:
Nachtrag News vom 7.Juli

Hier der Sonderzug, welcher am 9.Juli mit 110-321-7 bespannt von Coburg nach Bingen und zurück unterwegs war. Tobias Weißflog fotografierte den Zug bei der Rück-Ankunft in Coburg.

  


Mittwoch, 16.Juli 2008: Im Frankenland wurde "geflirtet"

Am vergangen Montag, den 14.Juli, war ein seltener Gast zwischen Lichtenfels und Sonneberg unterwegs. Aufgrund einer Werbefahrt für die Ausschreibung "E-Netz Franken" kam eine Doppeltraktion weiß-gelbe Flirt der Firma Cantus nach Oberfranken. Der Zug verließ Lichtenfels gegen 15 Uhr und erreichte Sonneberg gegen 16.15 Uhr, wo er nach etwa 10 Minuten Aufenthalt wieder seine Rückreise antrat. Die Fahrt brachte schon einmal einen Vorgeschmack auf den Fahrzeugeinsatz ab dem Jahr 2012.

Tobias Weißflog konnte den Zug auf der Rückfahrt in Lichtenfels fotografieren>>>
  


Montag, 7.Juli 2008: Sonderzug Coburg-Bingen

Am Mittwoch, den 9.Juli fährt ein Senioren-Sonderzug der Bahntouristik vom oberfränkischen Coburg zur Landesgartenschau nach Bingen.

Die Abfahrt in Coburg ist gegen 6 Uhr, die Ankunft der Rückfahrt gegen 22 Uhr (Aufenthalt in Bingen von ca. 10.30 bis 17.30 Uhr). Der Zug hält außerdem noch in Creidlitz, Grub am Forst, Ebersdorf sowie Lichtenfels. Bespannt wird der Zug vorraussichtlich mit "110 321" (Angaben ohne Gewähr).

Das Anmeldeformular gibt es >>>hier<<<.


Dienstag, 17.Juni 2008:
5000 Unterschriften

Für die in den News vom 11.Mai  berichtete Unterschriftenaktion zum barrierefreien Ausbau des Coburger Bahnhofs kann eine positive Bilanz gezogen werden. Bisher konnten über 5000 Unterschriften gezählt werden. Weitere Unterschriften können noch bis zum 30.Juni an die in den News vom 11.Mai angegebene Adresse gesendet werden.


Sonntag, 8.Juni 2008: SEV Neustadt-Sonneberg

Die bereits schon einmal für April angekündigten Brückenbauarbeiten zwischen Neustadt (b Coburg) und Sonneberg(Thür) Hbf werden nun an den Wochenenden des 5./6., 12./13. sowie 19./20. Juli durchgeführt. Aus diesem Grund werden alle Züge durch Busse ersetzt.

Den SEV-Plan der Deutschen Bahn finden sie >>>hier<<<. (Pdf-Datei)


Sonntag, 11.Mai 2008: Barrierefreier Ausbau Bahnhof Coburg

Die Behindertenbeauftragten, der Seniorenbeirat sowie der Fahrgastbeirat der Stadt Coburg rufen zu einer Unterschriftensammlung für einen behindertengerechten Umbau des Coburger Bahnhofs auf. Die Unterschriftenliste soll direkt an die Vorstandszentrale der Deutschen Bahn gesendet werden. >>>Hier<<< können sie die Liste ausdrucken, ausfüllen und bis spätestens 15.5. an Stadt Coburg-Sozialamt-Servicebüro, Oberer Bürglaß 1, 96450 Coburg senden.

Die Modernisierung des Bahnhofs steht zwar bereits so gut wie fest, könnte sich aber aufgrund der ungeklärten ICE-Frage noch bis 2016 hinziehen.


Dienstag, 22.April 2008: Wenn es zu eng wird...

Am heutigen Dienstagmorgen blieb ein mit einem Gabelstapler beladener LKW an einer Eisenbahnunterführung in der Nähe des Sonneberger Bahnhofs hängen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Ein Sachverständiger wurde zur Prüfung der Brücke angefordert.

Der Zugverkehr in Richtung Coburg (sowie in Richtung Eisfeld) war kurzzeitig unterbrochen.


Donnerstag, 3.April 2008:
Ausschreibung "E-Netz Franken"


In Kürze startet die Ausschreibung für das sogenannte "E-Netz Franken". Wie bereits am 13.August 2007 hier in den News berichtet, beinhaltet diese Ausschreibung vor allem eine neue, stündliche Express-Direktverbindung von Sonneberg via Lichtenfels und Bamberg nach Nürnberg. Gefordert werden außerdem auch neue Fahrzeuge mit den üblichen Kriterien wie Niederflureinstiegen, Mehrzweckbereich, Klimaanlage, Fahrgastinformationssystem und behindertengerechtem WC. Betriebsstart für den Gewinner soll im Dezember 2011 sein.

Ebenfalls Bestandteil der Ausschreibung sind die neuen bzw. erweiterten RE-Verbindungen Nürnberg-Schweinfurt-Würzburg, Nürnberg-Kronach-Jena sowie die RB-Verbindung von Bamberg nach Kronach bzw. Saalfeld.

Die Ausschreibung beinhaltet ebenfalls ein Kuppel- und Flügelsystem der RE-Linien. Wie diese durchgeführt werden kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Alle wichtigen Neuigkeiten zum Verlauf der Ausschreibung finden sie natürlich immer aktuell hier auf dieser Seite.


    
>>>Mit der Ausschreibung könnte für die 143 und ihre "Silberlinge" in einigen Jahren der Abschied von der Bahnstrecke Lichtenfels-Sonneberg kommen<<<



Sonntag, 30.März 2008:
SEV im April entfällt!

Der für April angekündigte Schienenersatzverkehr entfällt! Ursprünglich sollten alle Züge an den Wochenenden vom 5./6., 12./13. sowie 19./20. April zwischen Neustadt (b Coburg) und Sonneberg(Thür) Hbf durch Busse ersetzt werden. Demnach verkehren alle Züge nach Plan.



Sonntag, 30.März 2008: 146er-Bestand wieder vollzählig


Seit der vergangenen Woche befinden sich wieder alle 9 Nürnberger Loks der Baureihe 146.2 in ihrem Heimat-Bw. Nachdem bei 3 Loks Risse im Rahmen festgestellt wurden (News vom 27.01.08), wurden diese zur Untersuchung nach Hennigsdorf gebracht. Mit 146-246 kam in der vergangenen Woche die letzte Lok wieder zurück nach Nürnberg und wird nun wieder den planmäßigen Betrieb mit aufnehmen.




Mittwoch, 12.März 2008: Bayern-Ticket bald bis Sonneberg


Nach langer Wartezeit ist nun endlich soweit: Das Bayern-Ticket (27 € für bis zu 5 Personen, 19 € für Einzelpersonen) soll ab dem 1.April nun bis Sonneberg gelten. Bisher ging der Geltungsbereich nur bis Neustadt (b Coburg). Fahrgäste von und zur Kreisstadt in Südthüringen mussten für den letzten kurzen Abschnitt immer extra eine Fahrkarte lösen.

Eine offiziele Vorstellung soll am 19.März in Sonneberg stattfinden.



Samstag, 8.März 2008 Edit 10.03.08: Ab Montag wieder Streiks

Ab Montag, den 10.März ruft die Lokführergewerkschaft Gdl wieder zu Streiks auf. Die Deutsche Bahn stellt dazu wieder einen Ersatzfahrplan auf. Im Gegensatz zu den vergangenen Ersatzfahrplänen verkehren dieses mal zwischen Lichtenfels und Sonneberg nicht alle RE-Züge, sondern alle RB-Züge. Die Länge der Streiks ist noch nicht bekannt.

Edit 10.03.08: Am Sonntag Abend wurden die Streiks abgesagt. Die Ersatzfahrpläne sind demnach nicht mehr gültig und alle Züge verkehren nach Plan.


Mittwoch, 5.März 2008, Edit 17.03.08, Edit 30.03.08: Beginn Baustellenjahr 2008

Der Schienenersatzverkehr entfällt!

Den SEV-Plan der Deutschen Bahn finden sie >>>hier<<<.(pdf-Datei, mittlerweile ungültig)


Montag, 25.Februar 2008: Wieder Güterzüge nach Hüttengrund

Seit der vergangenen Woche verkehren wieder Güterzüge über die Bahnstrecke Lichtenfels-Sonneberg ins thüringische Hüttengrund (Bahnstrecke Sonneberg-Lauscha). Nachdem im gesamten Jahr 2007 keine

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=